Schlüssel verloren – Was nun?

Jeder kennt wahrscheinlich den Moment, wenn man endlich zuhause angekommen ist, die Türe aufsperren will, zum Schlüssel greift und merkt, dass dieser einfach nicht vorfindbar ist. Erst die linke und dann die rechte Hosentasche, dann wird man schon ein wenig nervös und letzten Endes weiß man, dass der Schlüssel auf keinen Fall da ist, wo er sein sollte.

Vielen schießen gleich tausend Gedanken durch den Kopf und man malt den Teufel an die Wand. Wichtig ist aber, dass man erst einmal ruhig bleibt und nicht 1000 Gedanken an einen Einbruch verschwendet. Ganz so schlimm ist es im Endeffekt ohnehin nicht. Man muss aber ein paar Dinge beachten und sollte auf jeden Fall seinen Vermieter benachrichtigen. Zudem sollte man sich ein paar Fragen stellen, damit man über das weitere Vorgehen entscheiden kann.

Im ersten Schritt muss man sich fragen, ob am Schlüsselbund etwas hängt, das verraten könnte, wo man wohnt. Oder aber ist ein Logo der Arbeit drauf? Falls dies der Fall sein sollte, muss man aus Sicherheitsgründen leider den kompletten Zylinder austauschen. Nur dann kann man sicher sein, dass später nicht noch eingebrochen wird. Sollte man seine gesamte Tasche mit Ausweis verloren haben, ist es umso wichtiger, dass man den Schlüssel austauschen lässt.

Man sollte auch die Polizei informieren. Falls an den Schlüsselbund auch Autoschlüssel und andere Schlüssel befestigt waren, könnte der Finder leicht das Auto ausfindig machen. Auch hier sollte in jedem Fall die Polizei angerufen werden. Man sollte alle Wertsachen aus dem Auto holen, was jedoch nur erste Vorsichtsmaßnahmen sind. Der Schlüsseldienst Berlin Mitte kann in einem solchen Fall ebenfalls gut und schnell weiterhelfen. Hier gibt es immer eine Notrufhotline, die man zu jeder Tages- und Nachtzeit anrufen kann.

Laut Gesetz ist es zum Beispiel nicht notwendig, dass die Schließanlage ausgetauscht wird, wenn der Schlüssel in einen Fluss fällt. Wenn man den Schlüssel zum Beispiel während einer Bootsfahrt verloren hat, kann eine kriminelle Verwendung in der Regel ausgeschlossen werden. Wenn der Haustürschlüssel jedoch gestohlen wurde, verletzt man seine Obhutspflicht und man muss Schadensersatz leisen. Wenn man den Schlüssel verloren hat, kann es sein, dass der Vermieter das Schließsystem auswechseln möchte.

Insbesondere wenn man nicht weiß, wo der Schlüssel verloren gegangen ist, ist es die sinnvollste Alternative. Schlussendlich kann man also sagen, dass es mitunter eine teure Angelegenheit werden kann, wenn man den Schlüssel verliert und nicht weiß, wo dieser ist. Vor allem, wenn man seine ganze Tasche mit Portemonnaie und Ausweispapieren verliert, muss sehr schnell gehandelt werden.

Mit welchen Hausmitteln lassen sich natürliche Fußbäder genießen?

Unsere Füße tragen uns stets zuverlässig durch den Tag. Zeit, dass wir ihnen etwas Gutes tun!

Herrliche Wohlfühlbäder kann man ganz einfach mit natürlichen Produkten selbst herstellen, die im Haushalt zu finden sind.

Ein warmes Fußbad mit Olivenöl macht die Haut zart und geschmeidig.
Hierzu benötigt man einen Emulgator, damit das Öl nicht auf der Wasseroberfläche schwimmt.

Dafür eignet sich zum Beispiel Honig ganz hervorragend, der eine weitere Pflegekomponente darstellt und außerdem dabei hilft, kleinere Verletzungen zu heilen.
Auch Vollmilch, Sahne und Molkepulver haben sowohl emulgierende als auch pflegende Eigenschaften.
Erwärmte Vollmilch lässt sich, auch ohne Wasser, als luxuriöses Fußbad nutzen.

Mit einem Stück geriebener Ingwerwurzel im warmen Wasserbad gehören kalte Füße der Vergangenheit an.
Ingwer regt die Durchblutung an, sodass die Füße auch lange nach dem Bad noch in wohlige Wärme gehüllt sind.

Salbei, Thymian und Rosmarin haben eine desodorierende Wirkung und helfen, regelmäßig angewendet, gegen unangenehmen Fußgeruch.
Man kann aus den Kräutern zunächst einen Sud herstellen, indem man sie, wie einen Tee, mit heißem Wasser übergießt und dann etwas von der abgekühlten Flüssigkeit in das Fußbad gibt.

Es ist aber auch möglich, die Kräuter einfach dem Bad hinzuzufügen oder sie in Form von ätherischen Ölen zu verwenden.

Ebenso ist Natron eine gute Wahl bei Fußgeruch.
Obendrein hat es eine leicht entsäuernde Wirkung und ist deshalb auch zur Entspannung stark beanspruchter, brennender Füße optimal.

Ein Bad mit Apfelessig als Zugabe ist eine schöne Vorbereitung für die Entfernung von Hornhaut oder Schwielen.
Hier ist es jedoch wichtig, keine Wunden an den Füßen zu haben, da der Essig ein starkes Brennen verursacht.

Für einen erholsamen Schlaf und zur Beruhigung nach einem anstrengenden Tag verwendet man Lavendel. Der Duft wirkt ausgleichend und befreiend.
Wer das Aroma nicht mag, ist mit Melisse gut beraten.

Ein Motivationstief lässt sich mit der Zitrone bekämpfen.
Das ätherische Öl der Zitrone gilt als stimmungsaufhellend und kann neuen Schwung verleihen.
Ferner trägt auch sie zu wohlriechenden Füßen bei.

Setzt man dem Fußbad den Saft einer frisch gepressten Zitrone hinzu, werden darüber hinaus die Zehennägel bestens gepflegt.

Fügt man Minze hinzu, darf man sich über ein frisches, leichtes Fußgefühl freuen. Auch hier ist es wieder möglich, frische Blätter oder das ätherische Öl der Minze zu nutzen.
Nimmt man angenehm kühles Wasser, hat man eine willkommene Erfrischung an heißen Sommertagen.

Verwendet man die Blätter von Rosenblüten im Badewasser, verwöhnt man Körper und Sinne zur gleichen Zeit.
Trockene Füße werden wunderbar zart, das Bukett ist Balsam für die Seele und es sieht außerdem hübsch aus.

Es ist also mühelos möglich, sich aus Hausmitteln selbst einen Badezusatz herzustellen, der ganz den eigenen Bedürfnissen entspricht.
Die Natur schenkt uns Öle, Kräuter, Honig und Milch, welche nicht nur für das innere, sondern auch für das äußere Wohl ihren Beitrag leisten.

Produkte, die man in einem Kurzwaren-Laden kaufen kann

Reißverschluss einer blauen Jeans

Unter einem Kurzwaren-Laden versteht man ein Geschäft, in welchem Nähmaterial und Zubehör verkauft wird. Man findet dort ein breites Angebot von kleineren Gegenständen zum Nähen, wie Knöpfe, Zwirn, Nadeln, Reißverschlüsse, Gummibänder etc. und erhält eine individuelle Beratung zum Gebrauch der einzelnen Elemente. Meist arbeiten die Geschäfte mit anderen Textilläden und Nähereien zusammen und geben entsprechende Empfehlungen an ihre Kunden weiter.

Der Begriff Kurzwaren dürfte für manch einer etwas verwirrend klingen, da man die Zusammensetzung kurze Waren nicht unbedingt gleich mit Nähmaterial in Verbindung setzt. Vielmehr hat der Ausdruck seinen Ursprung aus dem Mittelalter, wo es wahrscheinlich Läden gegeben haben muss, in welchen kleine bzw. kurze Gegenstände und lange Gegenstände angeboten wurden. In einem bekannten deutschen Wörterbuch spricht man von Waren, die mit der Elle gemessen werden, wobei man davon ausgeht, dass von Stoffen die Rede ist. Alles, was unter die Maßeinheit einer Elle fiel, wurde als Kurzware bezeichnet und in Kurzwaren-Läden bereitgestellt. In anderen deutschsprachigen Ländern wird anstatt Kurzware, das Wort Mercerie verwendet.

In der Regel sind es Hobbynäher, die so einen Handel besuchen und bei Bedarf Nähutensilien suchen. Von Abnäher bis Zwischenfutter können sie alles finden, was benötigt wird, um Kleidungsstücke, Bettwäsche oder Gardinen wieder auf Vordermann zu bringen. Neben Textilen Stoffen, werden selbstverständlich auch Werkzeuge wie spezielle Scheren, Nadel und Fingerhüte verkauft. Ebenso wie Hobbynäher stöbern daher selbst Schneidereien in den Nähshops, wenn bestimmte Artikel schnell gebraucht werden, vor allem wenn Dinge kaputtgehen. Oft kennt man sich in der Branche und man ist stark untereinander verzweigt.

Es ist aber nicht nur der Verkauf, den Kurzwaren-Läden anbieten. Ebenfalls werden Reparaturdienstleistungen durchgeführt. Geht mal der Reißverschluss kaputt, kann man diesen vorbeibringen und reparieren lassen bzw. Reißverschlüsse kaufen und ersetzen lassen. Durch den Internetboom werden Nähwaren immer mehr über das Internet vertrieben, weshalb viele Nähereigeschäfte ihren Schneidereibedarf, Kurzwaren und Nähzubehör eigens per Webshop anbieten. Vorteil der digitalen Darstellung ist, dass alles visuell abgebildet werden kann und sogar Nähanleitungen mit Verlinkungen zu weiteren Artikeln auf der Website kombiniert werden können. Der Kunde kann so neben Nadeln, gleich Nahttrenner, Rollschneider, Miederwaren oder Garne dazukaufen und sich an den nahegelegenen stationären Handel liefern lassen. Werden die Waren dort anschließend abgeholt, wird das ein oder andere noch zusätzlich mitgenommen.

Noch vor einiger Zeit war das Nähen in den Gedanken mancher eher etwas, was man der älteren Generation zugeordnet hat. Im Laufe der Zeit ist das Nähen allerdings wieder in den Trend gekommen, sodass man einen Anstieg im Verkauf beobachten kann. Dies scheinen auch die Anbieter erkannt zu haben und sind dadurch auf Sozial-Media-Plattformen mit einem eigenen Profil platziert.

Chemie oder Hausmittel? Was hilft wirksam gegen Katzenurin

Katze schaut vom Schrank


Katzen sind wundersame Tiere, die das Leben eines Menschen erfüllender machen können. Wer eine oder mehrere Katzen im Haushalt hält, hat seine Freude und seinen Spaß an ihnen. Sie begleiten den Menschen über viele Jahre hinweg und werden echte Lebensabschnittspartner. Doch jeder Katzenbesitzer kennt auch die weniger angenehmen Seiten seines flauschigen Begleiters. Territoriales Verhalten oder Unsauberkeit bei Katzen kann manchmal sehr nervig sein.

Effektive Mittel gegen Katzenurin


Katzenurin entfernen, muss nicht immer sofort bedeuten, dass man das teuerste und kräftigste Mittel benutzen muss, um Urin aus Textilien oder anderem Material entfernen zu können. Da Katzenurin dünnflüssiger ist als Wasser, dringt es um so schneller in Untergründe ein. Sollte die Katze auf den Teppich, das Sofa, Kleidungstücke oder ins Bett machen, bleiben Sie ruhig. Als erstes sollten Sie die betroffenen Stellen, die im besten Fall noch frisch, also feucht sind, mit einem saugfähigen Tuch zu trocknen. Anschließend können Sie Backpulver oder Natron auf die Stelle geben und mindestens 12 Stunden einwirken lassen. Das hilft, die Geruchspartikel herauszufiltern und danach einfach mit dem Staubsauger drüber saugen. Gegen den Geruch von Katzenurin hat sich Mundspülung gewehrt. Das wird im Verhältnis 1:1 mit Wasser gemischt und auf die betroffene Stelle getupft. Bitte nie einreiben, egal was Sie drauf tun! Beachten Sie, dass eingefärbtes Mundwasser zu Flecken führen kann und deshalb nur auf dunklen Materialien benutzt werden sollte.
Hilft das alles nichts, können Sie auf Spezialprodukte zurückgreifen. Es gibt spezielle Mittel, die Sie kaufen können, die extra auf die Bedürfnisse des Tieres angepasst sind. Sie sind inzwischen sehr umweltschonend und tierfreundlich. Dazu zählt auch, dass die Ausdünstungen des Mittels dem Tier nicht schaden, wenn es fachgerecht angewendet wird. Diese Mittel sind oft so konzipiert, dass sie den Stoff bei der Behandlung schonen, den Geruch dauerhaft entfernen und gleichzeitig dafür sorgen, dass die Katze die die Ausdünstungen einatmet, keine gesundheitlichen Schäden davon trägt. Ob gekauftes Spezialprodukt oder Hausmittel, beide Möglichkeiten, richtig angewendet, können den Katzenurin entfernen und dafür sorgen, dass die Geruchsbelästigung aufhört.

Warum Katzen in die Wohnung machen


Es gibt verschiedene Gründe, warum Katzen in die Wohnung machen. Sollten Sie das Urinieren bemerken, finden Sie den Grund heraus. Denn nur so, können Sie eine Wiederholung des Ärgernis vermeiden. Bei Katern, die nicht kastriert sind, kann das Urinieren in der Wohnung territoriales Verhalten sein. Dem sollten Sie entgegen wirken. Katzen können in die Wohnung urinieren, wenn es Probleme mit Artgenossen innerhalb der Wohnung gibt, wenn es Revalitätskonflikte zwischen den Katzen gibt oder eine Vergesellschaftung misslungen ist, wenn die Katze unter enormen psychischen Stress steht, emotionale Gründe wie Vernachlässigung oder Langeweile gehören ebenfalls zu einer möglichen Ursache. Katzen reagieren selbst darauf, wenn sich in der Umgebung etwas ändert. Vielleicht ein Möbelstück oder Sie benutzen ein neues Waschmittel, das der Katze nicht gut bekommt. Es könnten auch körperliche Probleme darauf hindeuten, wenn die Katze in die Wohnung uriniert. Blasenschwäche können auch Katzen im hohen Alter bekommen. Wichtig ist, dass Sie dem nachgehen, sobald Ihnen das Urinieren auffällt, damit es nicht zur Gewohnheit wird, Urin Ihrer Katze zu entfernen.

Wie schwer ist die Sprache Spanisch zu erlernen?

Spanien - spanisch lernen


Sie denken seit Jahren insgeheim, dass Sie gerne Spanisch lernen möchten? Waren schon oft kurz davor, sich für einen Spanischkurs anzumelden? Dann kommt hier die gute Nachricht: Es lohnt sich und ist ganz einfach. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Ist es nicht. Spanisch wird als die drittleichteste Sprache der Welt angesehen, hinter Englisch (was die meisten wahrscheinlich ohnehin bereits können) und Afrikaans (was die meisten ohnehin niemals erlernen müssen). So gesehen rückt Spanisch ja quasi auf Platz 1 der leichtesten Sprachen der Welt

Was macht Spanisch leichter als andere Sprachen?


Spanische Wörter werden so ausgesprochen wie sie geschrieben werden. Wer Französisch kann, weiß, dass das wirklich ein Segen ist. Außerdem gibt es im Spanischen viel weniger Unregelmäßigkeiten in der Grammatik als bei anderen romanischen Sprachen, wozu Spanisch gehört.
Die Sprache hat nur zwei bestimmte Artikel, männlich und weiblich. So einfach, so gut. Die Fälle, Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ, die Deutschlernende regelmäßig zur Verzweiflung bringen, kennt das Spanische nicht. Noch einfacher.
Was die grammatikalischen Zeiten angeht, so kann sich der Lernende weitestgehend an der englischen Sprache orientieren. Sowohl bei der Bildung der Formen als auch bei deren Verwendung.


Natürlich ist nicht alles eitel Sonnenschein, auch in der spanischen Sprache gibt es Schwierigkeiten, die richtig unangenehm werden können. Allerdings gibt es ein unschlagbares Argument, die Sprache trotzdem zu lernen:
Spanisch, oder auch Castellano, ist die am zweithäufigsten gesprochene Sprache der Welt mit über 523 Millionen Muttersprachlern verteilt in über 30 Ländern, wie z. B. Mexiko, Kolumbien, Peru und natürlich Spanien selbst. Einen Mangel an Übungsmöglichkeiten hat man also nicht zu befürchten. Auch Literatur, Onlinekurse oder Sprachkurse generell sind bei dieser Weltsprache sehr leicht zu finden.
Wer also Spanisch lernen will, hat nicht nur jedes Recht, optimistisch zu sein, sondern auch die Qual der Wahl. Welche Form von Spanischkurs die richtige ist, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Ganz wichtig ist dabei, herauszufinden, was für ein Lerntyp man selbst ist. Ist man eher der visuelle, der auditive oder der kommunikative Typ? Darüber hinaus findet man in nahezu jeder größeren Stadt oder Gemeinde Schulen und Kurse, in denen man Sprachen professionell erlernen kann, z.B. Spanisch lernen in München.


Wer den visuellen Typen angehört, muss seine Sprache geschrieben sehen, ein reiner Konversationskurs bringt ihm nicht viel.
Wer weiß, welchem Typ er entspricht, kann sich dann zielsicher für eine Variante entscheiden. Sobald man die Grundkenntnisse erlernt hat, ist ein Mix aus allen Varianten und Methoden sinnvoll.
Wer sich für das klassische Übungsbuch und Vokabeln auswendig lernen entschieden hat, kann im nächsten Schritt mithilfe einer CD oder einer App seine Aussprache in Angriff nehmen. Wer sich bereits ein wenig sicherer fühlt, kann hinaus in die Welt und beim nächsten Spanienurlaub alle Unterhaltungen vor Ort in Landessprache versuchen.
Egal, welches Tool man benutzt, der Sprache mächtig zu werden, Geduld und Spaß beim Lernen sind Grundzutaten für das Gelingen.

Infos über den Gewindeeinsatz

Gewindeeinsatz, Nahaufnahme

Ein Gewindeeinsatz, der aus Stahl besteht, dient dazu, ein Innengewinde für Schraubverbindungen herzustellen. Der Einsatz, ein Hohlzylinder wird ähnlich wie bei dem Prozess mit den Dübeln, in das Material eingesetzt. Gewindeeinsätze sind flexible Drahtspulen, die in unterschiedlichen Bauformen verfügbar sind.

Das Gewinde mit einem Gewindeeinsatz verstärken

Um feste und vibrationssichere Schraubverbindungen noch leistungsfähiger zu machen, dürfen die Muttergewinde weder ausgerissen noch abgenutzt sein. Ein Gewindeeinsatz verstärkt das Muttergewinde und setzt beschädigte Gewinde effizient wieder instand. Wird ein Gewinde mithilfe eines Gewindeeinsatzes repariert, ist es möglich in unter anderem in Leichtmetalllegierungen, sowie in Aluminium, wie auch in Messing und in Kunststoff eine gute Scherfigkeit zu erschaffen. Durch die Verwendung von Gewindeeinsätzen werden die Bauteile und das Innengewinde deutlich belastbarer und
widerstandsfähiger. Vor allem im Leichtmetallbau und im Maschinenbau, sowie auch im Offshore-Bereich und sogar in der Agrartechnik kommt ein Gewindeeinsatz aus Stahl bevorzugt zum Einsatz.

Die Funktionsweise der flexiblen Drahtspule

In der Regel besteht ein Gewindeeinsatz aus rostfreiem Stahl und wird mechanisch, ohne der Hilfe von Dicht- und Klebstoffen, sowie ohne zusätzliche Sicherungsstifte im vorher angefertigten Spezialgewinde montiert beziehungsweise eingedreht. Optisch setzt sich der Gewindeeinsatz aus einem Draht zusammen, der zu einer Wendel geformt ist und mit einem Mitnehmerzapfen verbunden ist. Der Zapfen wird an der Sollbruchstelle abgetrennt, wenn der Einbau abgeschlossen ist. Mit der Verwendung eines Gewindeeinsatzes sind viele Vorteile vorhanden. Die Bauteile sind enorm verschleißfest, sowie Korrosions- und Wärmebeständig und bieten eine hervorragende
Oberflächengüte.

Einsatzgebiete von einem Gewindeeinsatz

Früher wurde der Drahtgewindeeinsatz als Lösung zur Reparatur gedacht. Mittlerweile hat er sich als Konstruktionselement durchgesetzt. Ein Gewindeeinsatz kann vielfältig zum Einsatz kommen, da er aufgrund seiner unterschiedlichen Ausführungen in Bezug auf Material, Oberflächenbeschichtung und Typ sehr vielseitig ist. Vor allem bei Leichtbaukonstruktionen, die aus Aluminium- oder Magnesiumlegierungen bestehen, findet die flexible Drahtspule Anwendung. Als Gewindepanzerung ist er in der Lage eine große Anzahl von Wiederholverschraubungen zu bewältigen. Weitere Anwendungsbereiche von Gewindeeinsätze sind unter anderem im Maschinenbau, sowie in der Elektro – und Automobilindustrie. Ebenfalls in der Luft‑ und Raumfahrt finden sie Anwendung. Noch mehr Einsatzgebiete folgen hier.

  • Getriebegehäuse
  • Abgasanlagen
  • Triebwerken
  • Satelliten
  • Bohrhämmer
  • Druckmaschinen
  • Gewindepanzerung
  • Wiederholverschraubung
  • Wartung
  • Reparatur
  • Leuchten
  • Elektrogeräte

Spezielle Gewindeeinsätze verfügen über gewisse Eignungsprüfungen und erfüllen diverse Anforderungen und Normen.

Vorteil von einem Gewindeeinsatz

Ein Gewindeeinsatz, der für jede Anforderung konzipiert ist, bietet jede Menge Vorteile. Er ist belastbar und enorm fest und Korrosion‑ und temperaturbeständig. Aufgrund seiner Farbgebung ist der Einsatz auch im eingesetzten Zustand leicht zu erkennen. Gewindeeinsätze sind in diversen technischen Oberflächen verfügbar und selbst zöllige und metrische Masse, sowie Sonderausführungen sind kein Problem.

Ist Osmosewasser wirklich gesünder?

Osmosewasser ist Wasser in sehr reiner Form. Es entsteht durch Filterung in einer Osmoseanlage. Diese Wasserfilter arbeiten nach dem Grundsatz der Umkehrosmose. Hierbei wird Wasser mit hohen Druck durch eine sehr feine Membran gepresst.

Diese Membran schafft es alle Verunreinigungen, welche größer als 0,0001 Mikrometer sind, zurückzuhalten. Diese Feinheit entspricht einer Porengröße von 0,0000001 Millimeter. So werden nahezu alle Arten von Verunreinigungen aufgehalten. Hierzu zählen beispielsweise Bakterien, Viren, Nitrat, Düngerreste, Pestizide, Salze, Kalk und vieles mehr.

Ein so reines Wasser kann man auch mit Destillation erhalten. Doch alle anderen Filterverfahren, insbesondere die Varianten mit Aktivkohlefilter, erreichen nicht so einen hohen Grad an Reinheit.

Ist Osmosewasser ungesund?
Es gibt Bedenken, ob ein so reines Wasser zu trinken wirklich gesund ist. Mit den Verunreinigungen gehen wichtige Mineralien verloren. Es wird befürchtet, das Wasser mit so einem hohen Reinheitsgrad ungesund sein könnte.

Osmosewasser ist leicht sauer, da sich Kohlendioxid im Wasser löst und so geringe Mengen an Kohlensäure bilden. Einige Menschen befürchten, dass das leicht saure Wasser sich negativ auf den Säuren-Basen-Haushalt auswirken kann.

Kann Osmosewasser wirklich ungesund sein?
Zwar ist Wasser aus der Osmoseanlage nicht vollständig aber weitestgehend entmineralisiert. Manche Menschen haben weiterhin Bedenken, dass der Körper so nicht genug Mineralien aufnehmen kann oder diese sogar entzogen werden. Im Word Wide Web gibt es zahlreiche Berichte, die diese These widerlegen. Allerdings gibt es auch Untersuchungen, die diese Theorie bestätigen.

Hinter solchen Untersuchungen steckt in der Regel die Absicht Wasserfilter besser zu verkaufen. Um herauszufinden, ob der Mensch Mineralien im Wasser benötigt, kann man sich auf den gesunden Menschenverstand verlassen und schaut in die Natur.

Zunächst sollte man sich die Frage stellen, welches Wasser der Mensch in den letzten 100.000 Jahren getrunken hat. Dementsprechend sollte das das Wasser sein, für das der menschliche Körper optimiert wurde. Das war kein Wasser aus Brunnen, sondern Oberflächenwasser aus Seen, Flüsse, Regen- und Schmelzwasser.

All diese Wässer sind zum Großteil mineralarm. Schmelz- und Regenwasser haben keinerlei Mineralien. Regen ist nichts anderes als destilliertes Wasser. In Seen oder Flüssen sind meistens geringe Mineralmengen vorhanden, aufgrund der geologischen Verhältnisse. So müsste nach dieser Betrachtungsweise der Körper für ein mineralarmes Wasser gemacht sein.

Hat Osmosewasser keine Mineralien?
Eine Osmoseanlage gehört zu den besten Wasserfiltern mit der höchsten Filterleistung. Allerdings ist es kein Wasserfilter, welcher 100 % der enthaltenen Stoffe herausfiltern kann. Geringe Mengen bleiben übrig. Dabei muss gesagt werden, dass es den perfekten Wasserfilter nicht gibt. Daher ist Wasser aus Osmoseanlage nicht vollständig entmineralisiert.

Welche Aufgabe hat Wasser im menschlichen Körper
Ein weiterer Aspekt ist die Tatsache, dass der Körper die im Wasser enthaltenen Mineralien direkt verwerten kann. Der menschliche Körper ist ein komplexes System, deshalb wird nicht alles, was in den Mund hineingegeben wird direkt verwertet. Hierfür sind komplizierte Prozesse notwendig, welche neben Mineralien auch andere Stoffe brauchen. Diese zusätzlichen Stoffe sind nicht in Wasser, sondern in einer ausgewogenen Ernährung enthalten.

Wasser hat im menschlichen Körper die Aufgabe alles, was transportiert werden muss zu transportieren. Nährstoffe werden im Wasser gelöst und zu den Zellen transportiert. Abbauprodukte werden ebenfalls im Wasser gelöst und aus dem Körper transportiert. Das geht am besten, wenn das Wasser rein ist.

Gold und Bitcoins als rasante Anlage?

Kryptowährungen sind Zeilen mit Computercode, die geldpolitischen Wert halten. Diese Codezeilen werden von Strom- und Hochleistungscomputern erstellt.
Kryptowährung ist auch als digitale Währung bekannt. Es ist eine Form des digitalen Geldes, das durch mathematische Berechnungen erstellt und von Millionen von Computern (sogenannte Bergleute) im selben Netzwerk abgezweit wird. Physisch gibt es nichts zu halten, obwohl Krypto gegen Bargeld eingetauscht werden kann.
Bitcoin war die erste beliebte Kryptowährung, auch durch Systeme wie etwas Bitcoin Era. Niemand weiß, wer es geschaffen hat – die meisten Kryptowährungen sind für maximale Anonymität ausgelegt – aber Bitcoins erschienen zum ersten Mal im Jahr 2009 von einem Entwickler namens Satoshi Nakamoto. Seitdem ist er verschwunden und hat ein Bitcoin-Vermögen zurückgelassen.

Die Ähnlichkeiten

Bitcoin hat viele Ähnlichkeiten mit Gold. Wenn man diese Ähnlichkeiten betrachtet, gibt es ein starkes Argument dafür, dass Bitcoin als Alternative zu Gold dienen kann. Da dieser digitale Vermögenswert weiter reif wird, ist er sogar an den Punkt gekommen, an dem renommierte Institute aus der Banken- und Finanzindustrie Bitcoin und die Rolle, die er als Alternative zu Gold zu spielen begonnen hat, nicht länger ignorieren können.
Am 11. Juli räumte Fed-Chef Jerome Powell ein, dass Bitcoin als Alternative zu Gold verwendet wird. Und in einem Bericht der St. Louis Federal Reserve Bank aus dem Jahr 2018 mit dem Titel “A Short Introduction to the World of Cryptocurrencies” sagte der St. Louis ernährt, dass “Bitcoin selbst im Laufe der Zeit eine ähnliche Rolle wie Gold übernehmen könnte.” Werfen wir einen genaueren Blick auf die Ähnlichkeiten zwischen Bitcoin und Gold, um zu sehen, warum renommierte Mitglieder aus der Banken- und Finanzindustrie dies über BTC sagen.

Die Produktion von Bitcoin und Gold erfordert Ressourcenallokation. Die anfängliche Investition in Ausrüstung und Maschinen, die zur Herstellung jeder Ressource erforderlich ist, wird in den Preis eingerechnet. In ähnlicher Weise werden die Produktion/Extraktion von Bitcoin und Gold als Bergbau
-Es wird nie mehr als 21.000.000 Millionen Bitcoin geben. Und die Versorgung mit Gold beschränkt sich auf die Menge an Gold, die auf dieser Erde ist. Da die Nachfrage nach jedem dieser Vermögenswerte steigt, bleibt das Angebot gleich, ihre Preise steigen.
-Bei Bitcoins sind es Bergleute und Einzelpersonen, die in Computer-Hardware investieren und die Stromkosten zu zahlen, um ihre Hardware, die in der Lage ist, neue Bitcoins in den Umlauf zu bringen, zu finanzieren.
Im Falle von Gold sind Bergleute Individuen, die in Ausrüstung investieren, die Gold aus der Erde entfernen soll.
-Sowohl Bitcoin als auch Gold gelten als sichere Anlagen: ein Vermögenswert, der seinen Wert in Zeiten von Marktturbulenzen behält oder erhöht. In Zeiten geopolitischer Unsicherheit oder wirtschaftlicher Unruhen hat die Investition in einen sicheren Hafen wie Bitcoin oder Gold seinen Anlegern eine Möglichkeit gegeben, den Turbulenzen zu entkommen.

Ein Sportgerät für Hauskatzen

Das ist etwas Neues. Hauskatzen, so weiß man, bekommen generell nur innerhalb ihrer Wohnung oder innerhalb des Hauses Bewegung. Sie schnuppern eigentlich nicht nach draußen, außer sie haben eine abgesicherte Grünzone oder etwa einen Wintergarten. Die Katze mag sich beim Besitzer auch so wohlfühlen, aber klarerweise ihr Bewegungsdrang deshalb nicht weg. Der Besitzer einer Hauskatze sollte sich demnach auch Gedanken machen, wie er sein Tier ausreichend beschäftigt hält und wie es gelingen kann, dass seine Katze nicht in großem Maße über den Hunger isst und sich in ihrem Körper und in ihrer Behausung wohlfühlt. Neben dem altbekannten Kratzbaum, der immer noch bei Katzen sehr beliebt ist, gibt es auf dem Markt bereits ein Laufrad. Ein Katzenlaufrad kaufen kann für die Katze eine kolossale Stressreduktion im Haushalt bedeuten, und sie wird sich nicht mehr an die neu gekauften Vorhänge machen oder auf den Herd springen, wenn sie durch ein solches Laufrad genügend Auslastung und sportliche Betätigung – so weit man sagen kann – hat.

Vorteile eines Laufrades

Ein Katzenlaufrad kann vielfältige Vorteile haben: Die Katze bekommt eine sinnvolle und fordernde Beschäftigung. Sie kann jederzeit von dem Laufrad ablassen, wenn sie nicht mehr laufen möchte. Das Laufen auf dem Katzenlaufrad macht im Gegensatz zu einem Hamsterrad nicht süchtig. Die Katze ist sehr wohl in der Lage zu antizipieren, wann sie genug hat vom Laufen. Sie steigt dann von selbst wieder ab. Während des Laufens muss sie nicht zwingend beaufsichtigt werden, da keine Verletzungsgefahr bei ordnungsgemäßem Aufbau und der zweckmäßigen Verwendung besteht. Die Katze erlebt einen tollen Zustand mit viel Vergnügen und spürt auf angenehme Weise ihre Bewegung selbst. Sie erlebt eine anregende und herausfordernde Tätigkeit und kann sich auf ihre Einheit konzentrieren. Nichts lenkt ab, weil ihr Blick auf die Laufbahn des Rades gerichtet ist. Das Laufrad für Katzen ist mit einem rutschfesten Belag ausgestattet. Die Laufflächen sind dabei aus EVA-Schaumstoff gefertigt. Das bedeutet Sicherheit zusätzlich, denn die Katze kann zu keinem Zeitpunkt ausrutschen oder abrutschen. Der Besitzer kann die Katze mit einem guten Gefühl auf das Laufrad lassen.

Aufbau eines solchen Gerätes für Katzen

Es gibt beim Katzenlaufrad normalerweise zwei sehr stabile Standfüße, die auf dem Wohnungsboden ruhen. Darauf aufbauend ist ein großes Rad montiert. Die von allen Seiten offene Bauweise garantiert der Katze Sicherheit und Komfort. Sie hat jederzeit den Überblick und kann laufen oder sich aus dem Rad entfernen. Das Laufrad macht beim Laufen nicht viele Geräusche, denn es verfügt meist über kugelgelagerte Rollen, welche es einfach machen, ein gutes Lauferlebnis zu haben.

Vertrauensaufbau ist wichtig

Die Hauskatze muss erst einmal Vertrauen zu dem neuen Gerät aufbauen, und die Eingewöhnungsphase kann ein paar Wochen (2-3 Wochen) dauern. Es ist wichtig, dass dabei der Besitzer wohlwollend und lobend, vielleicht mit Leckerli, auftritt und die Katze dadurch motiviert. Das Laufrad sorgt für eine sportliche Konstitution der Katze. Sie ist ausgeglichen und freut sich über die neu gewonnenen Bewegungseinheiten, hat sie erst einmal Vertrauen gefasst und verstanden, dass ihr auf dem Gerät nichts passieren kann. Die Neugier siegt meistens!

Alte Küchenmöbel – Wegwerfen, Verschenken oder sogar noch Verkaufen?

Jeder kennt das Problem, irgendwann sind die Küchenmöbel alt und abgenutzt – Aber was nun? Es gibt viele Antworten auf diese Frage, aber welche ist die Richtige? Manche Leute würden sagen, wegwerfen ist die beste Option, da es der einfachste und schnellste Weg zur Beseitigung ist. Andere würden meinen, es sei Verschwendung und nicht gut für die Umwelt, alte aber noch brauchbare Küchenmöbel wegzuwerfen.

Also was nun Verschenken oder Verkaufen?

Ich denke, dass kommt auf den Zustand der Küchenmöbel an. Es gibt allerdings auch Leute die der Meinung sind, man solle sie Leuten zur Verfügung stellen, welche sich keine eigenen leisten können, somit also verschenken. Ein anderes Argument wäre aus seinen alten Sachen, die oft unbrauchbar und wertlos aussehen noch ordentliche Gewinne zu ziehen. Welche Methode Sie nun wählen bleibt Ihnen überlassen.

Küchenmöbel verschenken? – Aber an wen?

Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, entweder Sie kennen jemanden der Ihre Möbel brauchen könnte und fragen diesen, oder Sie machen sich auf die Suche nach einer Sozialen Organisation, welche sich auf das entgegennehmen von gebrauchten Gegenständen spezialisiert hat, und es den Leuten zukommen lässt die es wirklich brauchen. Sie könnten aber auch einfach in die Stadt gehen, und junge Leute oder Studenten befragen, ob Sie Interesse an ihren Möbeln hätten. Falls Ihnen dies zu umständlich ist, könnten Sie ebenfalls in Schule, Kindergärten oder Jugendclubs nachfragen. In solchen Einrichtungen werden oft solch notwendige Möbel zu einem billigen Preis oder gar gratis gesucht.

Verkaufen – an wen und wo?

Falls Sie sich dazu entschieden haben Ihre Küchenmöbel zu verkaufen, weil Sie denken der Zustand sei zu gut um sie einfach zu verschenken, dann eigenen sich dafür spezielle Online Plattformen wie Willhaben, Spock oder E-bay Kleinanzeigen. Diese Verkaufsportale bieten sich besonders an, da sie sich auf den Verkauf gebrauchter Waren spezialisiert haben. Sie bieten einen optimalen Verkaufsservice, sowie auch einen eigenen Chat über den sich Käufer und Verkäufer problemlos unterhalten können. Falls Sie sich damit nicht so gut auskennen, oder keine Lust haben sollten sich damit zu beschäftigen, dann gibt es natürlich noch andere Offline-Alternativen. Zum Beispiel gibt es die Möglichkeit in diversen Supermärkten beim Aus- oder Eingang einen Zettel an der Pinnwand zu hinterlassen, worauf Sie Ihre Anzeige, mit Preis, Beschreibung und Bildern aufgeben. Eine weitere Möglichkeit wäre es die Küchenmöbel an einen darauf spezialisierten Gebrauchtwarenhändler zu verkaufen. Bei dieser Möglichkeit werden Sie jedoch etwas von Ihrem Gewinn abgeben müssen, da der Händler mit Ihren Möbeln ebenfalls Profit schlagen möchte.

Wer der Meinung ist, seine Möbel wären nichts mehr Wert und nur noch Müll, kann sich einen Entsorgungs-Container mieten. Dafür gibt es spezielle Unternehmen welche darauf spezialisiert sind wie zB. der Containerdienst Düsseldorf. Eine weitere Möglichkeit wäre es die Küchenmöbel selbst zu entsorgen, in einem Anhänger oder einfach durch mehrmaliges Fahren mit dem Familien Waagen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit diesem kurzen Blogartikel weiterhelfen und neue Möglichkeiten für die Entsorgung Ihrer Alten Küchenmöbel aufzeigen.